... mehr als nur Massage. 

Erfahren Sie tiefe Entspannung und Regeneration.

 

Tauchen Sie in eine andere Welt ein. Durch das Zusammenspiel von TouchLife-Massage und hochwertigen Ölen werden Sie den Unterschied sofort spüren.

 

 Sie basiert auf 5 Pfeiler:

  • Massagetechniken
  • Gespräch
  • Energieausgleich
  • Atem
  • Achtsamkeit

 

Zu den klassischen Massagetechniken wie Dehnen, Walken, Kneten und Streichen werden auch Vibrationsgriffe, Ausstreichungen, Ausschütteln, Bewegungsgriffe, Haltegriffe sowie die Gelenksmobilisation mit einbezogen.

Druck und Tempo haben wir Alle zu viel im Alltag. Daher ist Druck und Tempo auch ein Kriterium in der Massage.

 

Der Ablauf einer Massagesitzung unterliegt nicht einem festen Muster oder Programm, sondern entsteht während der Sitzung.

______________________________________________

„Ein lebendiger Organismus ist ein sich ständig veränderndes Gefüge. Ein Schema kann einem lebendigen Wesen nicht gerecht werden." (Kali)

______________________________________________

 

Körperbereiche zur Auswahl:

  • Rücken
  • Schulter / Nacken
  • Kopf / Gesicht
  • Bauch / Brustkorb
  • Arme
  • Beine
  • Füße
  • Ganzkörper
  • Kombinationen

Im Vorgespräch wählen Sie nach Ihren Bedürfnissen aus, ob nur ein Körperbereich oder eine Kombination aus mehreren Bereichen behandelt wird.

Hinweis: Die TouchLife-Massage ist kein erotisches Angebot. Der Intimbereich ist von der Behandlung vollständig ausgeschlossen und bleibt stets bedeckt.

Die TouchLife Grundausbildung trägt als "qualitativ hochwertig" eingestufte Schulung das Qualitätssiegel der Deutschen Gesellschaft für Ganzheitliche Therapie, Beratung und Prävention.

TouchLife ist ein eingetragenes Markenzeichen.

 

Im neuerschienenen "Brockhaus der Deutschen Marken" (Herausgeber: Florian Langenscheidt) wird die TouchLife-Methode ausführlich vorgestellt. Einmal mehr markiert diese lexikalische Listung die herausragende Stellung der TouchLife-Massage im Segment "Medical Wellness, Gesundheit und Körpertherapiemethoden".